Die Malbergbahn - ein Projekt

Nach der Renovierung der Talstation und der Einrichtung des Café Eckstein geht es zügig mit der Sanierung des unteren Waggon´s weiter. Wenn im Frühjahr das Café Eckstein eröffnet wird, soll auch der Waggon in die Bewirtschaftung mit eingebunden werden. Insgesamt werden 20 Gäste in diesem außergewöhnlichen Ambiente Platz finden und es steht außer Frage, daß der Waggon schnell zum Lieblingsplatz der Besucher avancieren wird.

Es ist faszinierend zu sehen, mit welcher Geschwindigkeit das Handwerker-Team die Restaurierung vorantreibt. Die Fachbacher Noll Werkstätten haben mit Tobias Buchhold und Manfred Metzger eigens zwei Experten für den Innenausbau abgestellt und die Lackierarbeiten übernahm Corinna Tiefenbach von der gleichnamigen Malerfirma. Die Allrounder Michael Hassel, Holger Schowtjak und Jochen Hübel ergänzen das Team und stehen für alle anfallenden Arbeiten bereit. 

Um Vandalismus vorzubeugen, erfolgten die abschließenden Arbeiten erst im Frühjahr 2016 und bis dahin wurde der Waggon winterfest eingehüllt. Die Arbeiten liegen nun wieder im Plan und am 08. Mai 2016 kann die Einweihung des Café Eckstein mit einem großen Festakt gefeiert werden.

Dornröschen erwacht: Ein Haufen Schrott wird wieder zum Leben erweckt...

Der finanzielle Aufwand ist natürlich enorm, daher wäre es uns eine große Hilfe, hierfür Paten zu gewinnen, die mit ihrer gezielten Spende einen Sitzplatz sponsern wollen. Mit einem Namensschild wird jeder Sitzplatz an den/die Spender erinnern - wir sagen schon einmal vorab ein herzliches Dankeschön an alle Spender.